Ben Shelton schlägt Jannik Sinner in Shanghai: „Vielleicht bin ich süchtig nach den großen Bühnen“

Mit seinem hauchdünnen Sieg über die Nummer 4 der Welt zeigte der 21-Jährige, dass er auch die großen Gegner schlagen kann.



Rolex Shanghai Masters

Ergebnis Tenniskanal TC+ R16 - Herren-Einzel 6 3 6 5 2 6 7

„Vielleicht bin ich süchtig nach den großen Bühnen“, sagte Ben Shelton nach seinem 2:6, 6:3, 7:6 (5) Sieg über Jannik Sinner am Dienstagabend in Shanghai.

Shanghai ist ein Masters 1000, was bedeutet, dass es tatsächlich eine etwas kleinere Bühne ist als die, auf denen er in seiner kurzen Karriere bisher herausragende Leistungen erbracht hat. 2023 erreichte er das Halbfinale der US Open, erreichte das Viertelfinale der Australian Open und blieb im Laver Cup ungeschlagen. Aber vor dieser Woche war er überall nur 10-22 Jahre alt.



„Ich schätze, ich habe die Dinge umgekehrt gemacht“, gab Shelton mit seinem allgegenwärtigen Lächeln zu.

Wie kaufe ich den McGregor-Kampf?

„Er ist jemand, zu dem ich aufgeschaut habe“, sagte Shelton, der am Montag 21 Jahre alt wurde, über den etwas älteren Sinner. „Er hat einen schnellen Durchbruch geschafft und er macht die Dinge richtig.“



lerne, Tennis zu spielen

Am Dienstag zeigte Shelton, dass er nicht nur auf großer Bühne gewinnen, sondern auch einen Top-5-Gegner schlagen kann. Der Amerikaner hatte in diesem Jahr 0:5 gegen Spieler dieser Elite-Kategorie. und in den ersten anderthalb Sätzen gegen den viertplatzierten Sinner schien es eine ziemlich sichere Wette zu sein, dass er 0-6 gewinnen würde.

Sinner hatte gerade eine Karrierewoche in Peking hinter sich, wo er Carlos Alcaraz und Daniil Medvedev auf dem Weg zum Titel knapp besiegte. Er schlug Shelton im Eröffnungsspiel dieses Spiels und war im ersten Satz weitaus beständiger als Shelton, dessen Erstaufschlagquote im unteren 50er-Bereich lag.

„Er war mir in den Rückspielen wirklich überlegen“, sagte Shelton zu Beginn über Sinner.



Neuseeland vs. Westindische Inseln im Live-Streaming

Zu diesem Zeitpunkt sah es nach einem Wettbewerb zwischen einem kultivierteren 22-Jährigen und einem rohen Neuling aus, der immer noch versuchte herauszufinden, wie er seine offensichtlichen sportlichen Talente effektiv einsetzen kann. Vor drei Jahren war Sinner eine ähnliche Mischung aus Explosivität und Unberechenbarkeit. Aber mit fleißiger Arbeit schien er den unberechenbaren Teil im Jahr 2023 hinter sich gelassen zu haben.

Bis zum zweiten Satz. Beim Aufschlag von 1:2 konnte Sinner plötzlich nicht mehr den Platz finden. Er schickte einen Smash Long, einen Vorhand Long, einen Vorhand Wide und wurde beim Aufschlag gebrochen. Von da an wuchs Sheltons Selbstvertrauen, sein Aufschlag fand die Ecken und seine Vorhand wurde zu einer punktgewinnenden Waffe. Bei einem seiner Körperschläge schüttelte Sinner den Schmerz in seinem Handgelenk ab. Mit einem Aufschlag von 5:3 verschwendete Shelton drei Setpoints, aber sein Aufschlag rettete ihn erneut – er schloss mit einem Aufschlagsieger und einem Ass ab.

Sheltons Vorhand wurde zu einer punktgewinnenden Waffe – natürlich zusammen mit seinem bösen Aufschlag.

Shelton trug diesen Schwung in das erste Spiel des dritten Satzes, als er fünf Breakbälle hatte. Aber Sinner stabilisierte sich rechtzeitig, um sie alle zu retten. Die nächsten 11 Spiele waren ein unterhaltsames Hin und Her mit großem Aufschlag, Schlagen an der Grundlinie und raffiniertem Spiel am Netz. Wenn es einen Hinweis auf eine Öffnung in einer Rallye gab, zögerte keiner der beiden, diese zu ergreifen. Shelton hatte beim Stand von 3:3 einen Breakball, aber er schlug eine Vorhand ins Netz. Sinner hatte beim Stand von 4:3 zwei Breakbälle, aber beim ersten Mal schlug er eine einfache Rückhand ins Netz. Shelton hatte beim Stand von 4:4 zwei weitere Breakbälle, aber Sinner rettete sie mit einem Smash und einem Ace.

Das Match hatte einen Tiebreaker im dritten Satz verdient und einen guten. Shelton ging mit ein paar großen Aufschlägen mit 4:0 in Führung. Sinner stabilisierte sich wieder und gewann die nächsten fünf Punkte, indem er solideres Tennis spielte. Wieder sah es so aus, als ob sein Glanz und seine Konstanz den Sieg davontragen würden. Stattdessen fand der Rookie einen Weg, sich zu verbessern: Shelton schloss mit einem Vorhand-Winner, einem Swing-Volley-Winner und einem riesigen Vorhand-Return zum Sieg ab.

Racquetball-Schlägergröße

„Er ist jemand, zu dem ich aufgeschaut habe“, sagte Shelton, der am Montag 21 Jahre alt wurde, über den etwas älteren Sinner. „Er hat einen schnellen Durchbruch geschafft und er macht die Dinge richtig.“

Shelton hat sich mit Sinner ein gutes Vorbild ausgesucht und ist seinem Weg in diesem Match einen Schritt näher gekommen, auch wenn dieser, wie er sagt, „rückwärts“ verläuft. Es ist gut, auf den großen Bühnen gewinnen zu können, aber noch besser ist es, die großen Gegner schlagen zu können.

Beliebte Themen

Wie man Hallenfußball spielt. Hallenfußball kann eine lustige, körperlich strenge Sportart sein. Obwohl es das Grundkonzept des Outdoor-Fußballs teilt, gibt es viele Unterschiede, einschließlich der Größe des Feldes, bestimmter Regeln und Spieltechniken ....

Ein Blick darauf, wie Serena Williams Menschen inspiriert.

Der stereotype Bruder hat einen schlechten Ruf vom Verbindungshaus zum Kraftraum, aber ein Bruder zu sein muss keine schlechte Sache sein. Brüderlichkeit und Brüderlichkeit sind die Wurzeln der Bro-Kultur und können ein gesunder Weg sein, um Vertrauen aufzubauen ...

Novak Djokovic besiegte Denis Shapovalov am Freitag in drei harten Sätzen und zog ins Wimbledon-Finale ein.

Die 'Freundeszone' - zwei gute Freunde, einer sehnt sich nach dem anderen - ist ein klassisches Beziehungsproblem und das Zeug vieler romantischer Komödien. Seid ihr nur gute Freunde? Könnten Sie mehr sein? Wie kommst du von nur Freunden zu ...

Rassismus ist für den britischen Tennisspieler Jay Clarke, Nummer fünf, eine fast tägliche Realität.