Der deutsche Top-Beamte weist Gerüchte über einen Boykott von Novak Djokovic und anderen Top-Stars bei den US Open zurück

(Von L nach R) Dominic Thiem, Alexander Zverev und Novak Djokovic



wie man UFC 244 anschaut

Nach dem Rückzug von Rafael Nadal von den diesjährigen US Open wurde viel darüber spekuliert, ob auch die Nummer 1 der Welt, Novak Djokovic, das Turnier auslassen wird – obwohl er auf der Starterliste steht.

Um dem Feuer Brennstoff hinzuzufügen, spanische Veröffentlichung Markierung berichtete kürzlich, dass Novak Djokovic und die anderen Top-20-Spieler daran denken, die amerikanische Hartplatzsaison in diesem Jahr zu boykottieren. Der Vizepräsident des Deutschen Tennis-Bundes Dirk Hordorff hat diese Gerüchte jedoch unterbunden.



Novak Djokovic spielt bei den US Open: Dirk Hordorff

Novak Djokovic bei den US Open 2018

Wie berichtet von Eurosport , Hordorff war Teil der Videokonferenz, bei der eine Entscheidung von den Spielern getroffen wurde. Er sagte, dass es trotz einiger Animositäten über die Absage des Madrid Masters und der Washington Open keinen absichtlichen „Streik“ geben wird.

wie man einen Tennisballwerfer baut
»Ich war im Anruf. Von einem drohenden Streik kann keine Rede sein“, so Hordorff.

Marca hatte zuvor berichtet, Novak Djokovic habe als Präsident des ATP Player Council gefragt, wie die Quarantäneregeln für ausländische Spieler aussehen würden, die nach den US Open nach Europa zurückkehren. Der Bericht hatte weiter behauptet, dass die Top-20-Spieler mit einem Boykott der US Open drohten, wenn die Quarantäneregeln nicht gelockert würden.



Hordorff gab jedoch bekannt, dass die Spieler zwar sichtlich verärgert über die Quarantäneprobleme waren, aber die Cincinnati Masters (in New York) oder die US Open nicht absichtlich verpassen würden.

'Natürlich wollen die Spieler ohne Quarantäne aus den USA zurückkehren', sagte Hordorff. „Alles war geregelt, bis das Turnier in Madrid abgesagt wurde. Mit Kitzbühel gibt es wohl eine Lösung, jetzt müssen wir sehen, wie es mit Rom ist. Das ist ein Punkt auf der To-Do-Liste.'
'Wir befinden uns in einer anhaltenden Pandemie mit sich ständig ändernden Situationen', fuhr der Deutsche fort. „Man muss jetzt die Flexibilität haben, auch wenn das nicht angenehm ist. Denn das bedeutet späte Entscheidungen.'

Novak Djokovic wurde von vielen dazu geraten, die US Open aufgrund dieser unaufhörlichen Probleme zu überspringen, obwohl er in seiner Residenz in Marbella auf Hartplätzen trainiert hat. Außerdem hatte er die US Open Matchbälle für sein Training bestellt, was darauf hindeutet, dass seine Teilnahme am New York Slam auf dem Tisch lag.

Hordorffs Kommentare haben dieser Idee nun mehr Glaubwürdigkeit verliehen. Derzeit ist es wahrscheinlich, dass Novak Djokovic trotz prominenter Absagen in New York anwesend sein wird, darunter Ash Barty, Rafael Nadal, Elina Svitolina, Kiki Bertens und Stan Wawrinka.



Beliebte Themen

Brad Gilbert und Patrick McEnroe analysierten ein hypothetisches Spiel auf Sand zwischen Rafael Nadal und Björn Borg. Gilbert glaubt, dass Nadal sowohl mit Holz- als auch mit modernen Schlägern über Borg triumphieren würde.

Die Jaguars und Packers treffen sich heute zu einem Showdown in Woche 10. So können Sie sich einen kostenlosen Live-Stream des Spiels ansehen, wenn Sie kein Kabel haben.

Die Preisgelder im Tennis sind kontinuierlich gestiegen, und die meisten der Spitzenverdiener der Geschichte stammen aus der aktuellen Ära. Vier der Spieler in der Liste sind aktiv, während nur einer - Pete Sampras - im Ruhestand ist.

Bianca Andreescu stürzte am Montag in der Eröffnungsrunde von Roland Garros 2021 nach einer 6-7 (1), 7-6 (2), 9-7 Niederlage gegen Tamara Zidansek in einem gigantischen dreistündigen Gerangel.