Was wäre für Carlos Alcaraz eine erfolgreiche Saison 2024?

Wenn es um Carlitos geht, stehen Erwartungen und Gesundheit im Vordergrund.



Auf dem Weg zur Saison 2024 – die am Freitag, dem 29. Dezember, mit dem United Cup beginnt – befassen sich unsere Autoren und Redakteure mit den wichtigsten Fragen des neuen Jahres.

Dritte Frage, während Carlitos sich auf ein weiteres Jahr auf Tour vorbereitet: Was wäre eine erfolgreiche Saison für Carlos Alcaraz?



Alcaraz hat zu Beginn seiner Karriere 41 von 50 großen Spielen gewonnen.

ED MCGROGAN: Alcaraz hat sich in den letzten vier Jahren jedes Mal verbessert – und zwar so weit, dass allein die Beibehaltung seines hohen Status als Erfolg angesehen werden sollte. Statistisch gesehen bedeutet das, in den Top 2 zu bleiben (wo er seit dem Gewinn der US Open 2022 steht) und ein Major zu gewinnen (was ihm in den letzten beiden Jahren jeweils gelungen ist). Ist Alcaraz in der Lage, das Jahr 2024 auf Platz 1 zu beenden? Natürlich; Er beendete das Jahr 2022 an der Spitze. Ist es schwierig, sich vorzustellen, dass er mehrere Grand-Slam-Trophäen gewinnen wird? Gar nicht; Letzte Saison erreichte er die Final Four in Roland Garros, Wimbledon und den US Open.

Aber eine ebenso bedeutende Leistung ist vielleicht einfach, das ganze Jahr über gesund und wettbewerbsfähig zu bleiben. Der Youngster verpasste verletzungsbedingt die letzten Australian Open und von den 16 Endspielen, die er in seiner jungen Karriere erreichte (Bilanz 12-4), kamen nach Wimbledon nur zwei. Niemand hätte gedacht, dass Alcaraz‘ Wimbledon-Triumph sein letztes Mal im Kreis der Gewinner sein würde, aber hier sind wir.



Die körperliche Begabung des 20-Jährigen ist offensichtlich – aber wenn überhaupt, war er mental zuverlässiger. Wenn Carlitos im Jahr 2024 gesund bleiben kann, sollten die statistischen Fragen angesichts seines immensen Talents eine Selbstverständlichkeit sein.

Sich in die Lage zu versetzen, zum ersten Mal das Kronjuwel der europäischen Sandplatzsaison zu gewinnen, wäre an sich schon ein Erfolg. Das Gleiche gilt für den Abschluss einer Saison durch Alcaraz.

DAVID KANE: Dank seines angeborenen Talents und seiner offensichtlichen körperlichen Begabung wird die Messlatte für Carlos Alcaraz angesichts seiner Jugend und relativen Unerfahrenheit immer künstlich – und vielleicht ungerechtfertigt – hoch liegen. Wie soll ein 20-Jähriger mit zwei großen Titeln mit einem GOAT mit 24 konkurrieren? Doch mit der Zeit – und seiner Fähigkeit, schnell zu lernen – auf seiner Seite wäre es vernünftig, von einem Mann, der auf Sand, dem Boden, auf dem er 2022 zum ersten Mal durchbrach, noch einen weiteren überaus erfolgreichen Erfolg im Jahr 2024 zu erwarten.



Auf halbem Weg zu einem Karriere-Grand-Slam wird Alcaraz zum ersten Mal seit seiner Ernennung zur Nummer 1 der Welt an den Australian Open teilnehmen. Das ist ein Beweis dafür, wie schnell er sich zu einem der besten Spieler auf der Tour entwickelt hat und dass sich die Verletzungstendenz verlangsamt hat was ansonsten wie eine klare Krönung im Jahr 2023 aussah. Obwohl der Spanier nicht so katastrophal war wie die Verletzungsserie, die ihn vom letzten Herbst bis Februar pausieren ließ, wirkte er bei den ATP Finals dennoch erschöpft, da er zu Beginn der Round-Robin-Action Probleme hatte und Er verlor ein entscheidendes Halbfinale gegen den unermüdlich fitten Novak Djokovic.

Alcaraz und Trainer Juan Carlos Ferrero scheinen noch nicht die Präventionsstrategie gefunden zu haben, die für ihn unerlässlich sein wird, um mit der Langlebigkeit der Big 3 mitzuhalten, aber der junge Spieler hat bewiesen, dass er durchaus in der Lage ist, sich von Rückschlägen zu erholen – sehen Sie sich seine Wende nach einer verkrampfenden Niederlage bei Roland Garros an zu einem Wimbledon-Sieg sechs Wochen später. Zum jetzigen Zeitpunkt besteht der Erfolg lediglich darin, im noch offenen GOAT-Rennen Schritt zu halten, was ihm durch den Gewinn mindestens eines großen Titels im Jahr 2024 gelingt.

MATT FITZGERALD: Mit allem, was er in den letzten beiden Saisons erreicht hat, hat Alcaraz die Messlatte für sich selbst extrem hoch gelegt. Es versteht sich von selbst, dass die Jahre des Spaniers mittlerweile von seinen Auftritten auf den größten Bühnen geprägt sind.

In den letzten zwei Jahren konnte Alcaraz jeweils einen großen Titel erringen. Wenn ihm das auch im Jahr 2024 gelingt, wird dies einmal mehr ein unbestreitbarer Beweis für eine erfolgreiche Saison sein. Unter den Slams, die Spuren hinterlassen, könnte Roland Garros für ihn oberste Priorität haben. Die Hälfte der 12 Titel von Alcaraz wurde auf rotem Boden gewonnen und schaffte in aufeinanderfolgenden Jahren das Double Barcelona-Madrid. Aber er muss noch für das La Coupe des Mousquetaires in Roland Garros spielen, wobei er sich in der zweiten Hälfte seiner diesjährigen Halbfinalniederlage gegen Djokovic deutlich verkrampfte. Sich in die Lage zu versetzen, zum ersten Mal das Kronjuwel der europäischen Sandplatzsaison zu gewinnen, wäre an sich schon ein Erfolg.

Das Gleiche gilt für den Abschluss einer Saison durch Alcaraz. Nachdem er das Jahr 2023 mit einem Sieg in 58 von 64 Spielen begonnen hatte, schloss er mit 7:6 ab – und sein Jahr 2023 endete mit einer entscheidenden Niederlage gegen Djokovic. Das Erreichen dieser hohen Messlatte im vierten Quartal des Kalenders ist ein Wachstumsbereich für diesen großartigen Athleten, der sich als bemerkenswert schneller Lerner erwiesen hat (Cc: der Rasenschwung 2023).

Die Frage vom Donnerstag: Wird irgendein WTA-Spieler mehrere Majors gewinnen?

Beliebte Themen

Wie man den Ball zum Bowl Offspin greift. Bowling Offspin bezieht sich auf eine Methode, bei der der Ball im Cricket gedreht wird, um ihn beim Bowling von der Außenseite des Schlagmanns zur Beinseite zu drehen. Es ist die beliebteste Spinmethode im Cricket und wenn ...

Obwohl Sie Ihre Finger nicht alleine zur Gewichtsreduktion einsetzen können, können Sie die Größe Ihrer Finger zusammen mit anderen Bereichen Ihres Körpers durch Ernährung und Bewegung reduzieren. Sie können auch Hand- und Griffkraftübungen für starke, ...

Die ehemaligen Weltranglisten-Ersten Kim Clijsters und Andy Roddick werden am 22. Juli in die International Tennis Hall of Fame aufgenommen.

So schützen Sie Ihre Gelenke vor Alltagsstressoren. Menschen mit wiederkehrenden Gelenkschmerzen wissen, dass es nicht eines Sturzes, einer Verdrehung, einer Verstauchung oder einer anderen Verletzung bedarf, um Probleme zu verursachen. Für viele Menschen sind alltägliche Aktivitäten wie Stehen, Sitzen am Schreibtisch, ...